Aufgespannt statt angespannt:

Das Rückentraining

Sicher, schonend, nachhaltig zur Guthaltung

Die gezielte Kräftigung der etwa 200 miteinander verflochtenen Muskeln rund um die Wirbelsäule steht hier im Mittelpunkt. Sie führen kleine, therapeutisch präzise Bewegungen aus, die die Muskulatur stärken und geschmeidig machen. Sie lernen, wie Sie die Wirbelsäule zwischen der Beckenbodenmuskulatur und dem höchsten Punkt am Kopf bewusst aufspannen. Becken, Muskeln, Gelenke, Bauch und Brustkorb merken sich die anatomisch gute Aufrichtung und Bewegung.

Konsequent umgesetzt, wird sich Ihre neue, rückenfreundliche Haltung schnell und nachhaltig stabilisieren. Viele Übungen sind alltagstauglich und können ganz nebenbei z.B. am Schreibtisch, beim Autofahren oder Spazierengehen ausgeführt werden.
 

Das Rückentraining hilft bei

  • Hohlkreuz
  • Schleudertrauma
  • Beckenschiefstand
  • diffusen Kreuzschmerzen
  • Ischiassyndrom
  • Rundrücken
  • Bandscheibenvorfall
  • Wirbelsäulenverkrümmung
  • Hexenschuss
  • Arthrosen